DGUV V3 – Prüfungen nach Verordnung der Unfallversicherung

Die DGUV Vorschrift 3 regelt die Notwendigkeit und die Häufigkeit von Überprüfungen aller unter Spannung stehender Geräte, Anlagen und Maschinen. Das Ziel der regelmäßigen DGUV Prüfungen beruht darauf, die Arbeitssicherheit zu erhöhen, das Unfallrisiko zu senken und die Lebensdauer der Maschinen zu verlängern. Die E+Service+Check GmbH bietet die DGUV 3 Prüfung für ortsfeste und ortsveränderliche Maschinen und Anlagen an.

Wie wird die DGUV V3 Prüfung bescheinigt?

Wenn die Prüfung elektrischer Betriebsmittel, Geräte und Anlagen zu einem positiven Ergebnis führt, erhält der Unternehmer ein Zertifikat. Die elektrischen Prüfungen nach Vorschrift werden lückenlos dokumentiert und dienen im Versicherungsfall dazu, die Einhaltung rechtlicher Normen nachzuweisen. Auf der Maschine oder dem Gerät wird ein Prüfaufkleber angebracht, der auf den ersten Blick erkennbar ist. Alle weiteren Informationen werden dem Unternehmer in einem Prüfprotokoll überreicht. Sollte eine Maschine durch Verschleiß oder kleine Defekte kein Zertifikat erhalten, ist eine erneute Vorstellung zur DGUV Vorschrift 3 Prüfung nötig. Die E+Service+Check GmbH prüft im zweiten Ansatz lediglich die Behebung der Mängel, wodurch der Unternehmer vermeidbare Zusatzkosten ausschließen kann. Wurde der Defekt behoben, wird die Plakette durch den erfahrenen Prüfer erteilt.

Der Ablauf der DGUV 3 Prüfung

Es handelt sich hierbei um intervallweise Kontrollen, die nach einem festen Schema von Experten durchgeführt werden. Der E-Check beinhaltet drei aufeinander folgende Schritte. Die Sichtprüfung, die Funktionsprüfung und die Kontrolle mit speziellen Messgeräten werden in identischer Reihenfolge für alles „mit Stecker“ durchgeführt. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um eine große Produktionsanlage, um einen Computer oder um eine Kaffeemaschine in der Büroküche handelt. Sämtliche mit Strom betriebene Geräte müssen im Zuge der Unfallverhütung vorgestellt und von ausgewiesenen Experten geprüft werden. Die abschließende Prüfung mit Messgeräten lässt kleine Defekte und Mängel erkennen, die selbst ein Fachmann nicht mit bloßem Auge sieht und die aktuell noch keine Einschränkungen in der Funktion nach sich ziehen.

Warum nicht jeder Elektriker DGUV Prüfungen durchführen darf

Die Berechtigung zur Durchführung der Prüfung elektrischer Betriebsmittel und Geräte wurde vom Gesetzgeber klar definiert. Als Prüfer kommen nur „befähigte Personen“ – also speziell geschulte Elektrofachkräfte in Frage. Die Berufserfahrung von mindestens einem Jahr ist ebenso eine Voraussetzung wie die Qualifikation, die eine Elektrofachkraft nachweisen muss. Mit der Beauftragung der E+Service+Check GmbH sind Unternehmen auf der sicheren Seite und entscheiden sich für Experten, die den Nachweis zur erfolgten Überprüfung ausstellen dürfen. Auch bei spontanen Überprüfungen und Nachprüfungen ist das Unternehmen ein zuverlässiger Ansprechpartner. Durch ein bundesweit gut ausgebautes Netz und spezialisiertes Personal profitieren Auftraggeber von zahlreichen Vorteilen.

Ein E-Check ist für alle elektrischen Geräte, Anlagen und Betriebsmittel vorgeschrieben. Der Anbieter überzeugt durch faire Preise, eine schnelle Terminvergabe und die professionelle Durchführung auf Basis seiner jahrelangen Erfahrung in der DGUV Prüfung.




Tags: ,

(Bild: E+Service+Check GmbH)
Datum:
04.01.2022, 19:14 Uhr
Aktualisiert:
04.01.2022, 20:11 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de