Apple Watch 7 hat keinen Diagnoseanschluss mehr

Im Gegensatz zu früheren Apple Watch Modellen, besitzt die neuste Series 7 keinen Diagnoseanschluss mehr unter dem Armbandschlitz. Dieser wurde bislang vom Apple Support verwendet um etwas Diagnosedaten auszulesen oder auch das watchOS Betriebssystem wiederherstellen zu können. Bei dem neusten Modell scheint Apple sich diesen Anschluss einzusparen um die Smartwatch besser gegen Staub und Wasser abdichten zu können.

Um dennoch einen Diagnosemodus nutzen zu können, verbaut Apple in der Series 7 ein neues 60,5 GHz Funkmodul, dieses wird offenbar nur aktiviert wenn die Uhr auf proprietäres magnetisches Dock aufgelegt wird. Damit wäre es dem Apple Support weiterhin möglich Diagnosedaten und Systemwiederherstellungen durchzuführen, vermutlich beliefert der Konzern aktuell auch die Apple Shops mit einem entsprechend 60,5 GHz Dock für die neue Series 7.

Bis vor kurzem wurde noch spekuliert ob Apple die 60,5 GHz Funktechnik auch für die Datenübertragung beim Endanwender anbieten möchte, doch dies scheint sich bei der Apple Watch 7 noch nicht bewahrheitet zu haben.



(Bild: Apple Inc.)
Datum:
16.10.2021, 04:03 Uhr
Autor:
Stefan Kröll
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de