Apple integriert Geräuscherkennung in iOS 14

Das kommende iOS 14 stattet das iPhone mit einer Vielzahl an neuen Funktionalitäten aus, doch auch Menschen mit Behinderungen können von dem neuen Betriebssystemupdate profitieren. Neben der kürzlich vorgestellten Gesichtserkennung mittels passender HomeKit Überwachungskamera, kann euch das iPhone nämlich nun auch auf bestimmte Geräusche aufmerksam machen.

Apple hat dafür eine neue Funktion namens Geräuscherkennung in dem Bedienungshilfen-Untermenü integriert. Einmal ausgewählt könnt ihr festlegen welche Geräusche vom iPhone erkannt werden sollen. Es stehen unter anderem Türklingel, Sirene, Babygeschrei und viele weitere Geräusche zur Verfügung. Nach der Aktivierung wird das iPhone permanent mit dem Mikrofon lauschen um solche Geräusche aufzuspüren, sobald dann eins erkannt wurde, erhaltet ihr eine Push-Nachricht auf euer iPhone oder auf die Apple Watch.

Für Personen mit Gehörproblemen könnte dies den Alltag deutlich erleichtern, die Geräuscherkennung funktioniert durch künstliche Intelligenz und benötigt keine aktive Internetverbindung. Derzeit können nur iOS-Entwickler diese Funktion ausprobieren, ab Juli 2020 soll dann allerdings eine öffentliche Betaversion von iOS 14 angeboten werden.

Fraglich ist derzeit noch wie sich die Funktion auf die Akkulaufzeit auswirkt, schließlich muss für die Geräuscherkennung das Mikrofon dauerhaft aktiviert sein und permanent von iPhone ausgewertet werden.




Tags:

(Bild: Apple Inc.)
Datum:
26.06.2020, 04:32 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de