Remo Recover: Datenwiederherstellung für den Mac

Einmal nicht aufgepasst sowie kein Backup seiner wichtiger Dateien angelegt und schon ist es passiert, wichtige Dokumente oder Erinnerungsbilder sind im digitalen Nirvana verschwunden. In unserem modernen Zeitalter werden immer mehr Inhalte ausschließlich digital gespeichert und so nimmt auch der ungewollte Datenverlust immer weiter zu. Doch für solche Fälle gibt es durchaus Abhilfe, neben teurer Recovery-Unternehmen gibt es mittlerweile auch günstige Wiederherstellungssoftware für den Privatanwender.

Datenwiederherstellung für Mac-Nutzer

Während Windows Nutzer auf eine Vielzahl von möglichen Programmen zurückgreifen können, müssen sich Mac-Nutzer mit erheblich weniger verfügbarer Software zufrieden geben. Die Firma „Remosoftware“ bietet dagegen auch für Anwender mit macOS-Betriebssystem eine passende Datenwiederherstellungssoftware an. Je nach Anwendungsfall bietet das Unternehmen verschiedene Recovery-Software an, preislich beginnt die Basic-Version schon bei 59,97 US-Dollar.

Systemanforderungen

Für die Nutzung von Remo Recover (Mac) benötigen Sie folgende Hardwarevoraussetzungen um die Software reibungslos einsetzen zu können:

  • macOS 10.6 (oder Neuer)
  • min. 1GB Arbeitsspeicher
  • 50 MB Speicherplatz
  • 32-bit oder 64-bit fähiges Betriebssystem

Info: Sollte sich der Datenverlust auf dem Hauptlaufwerks eures Computers ereignet haben, so könnt ihr das Programm auch auf einen USB-Stick installieren und von dort ausführen. Dadurch wird weiterer Datenverlust vermieden und die Recovery-Software kann uneingeschränkt arbeiten.

Anwendungsszenarien

Die Gründe für einen Datenverlust können vielseitig sein, neben unbeabsichtigten Löschens können auch fehlerhafte Scripte oder Programme die Ursache für verschwundene Dateien darstellen. Sobald der Datenverlust festgestellt wurde, sollten so wenig Daten wie möglich auf das betroffene Laufwerk geschrieben werden, nur durch diese strikte Maßnahme ist eine Rettung der gelöschten Daten auch noch möglich.

Welche Dateien lassen sich wiederherstellen?

Die Remo Recovery Software kann je Versionsauswahl so gut wie alle Dateien wiederherstellen, neben Dokumenten, Bildern, Fotos und Videodateien können auch Image- und Systembackups durch das Programm zurückgeholt werden. Die daten wiederherstellen mac Software eignet sich sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene Nutzer, da die Programmoberfläche recht übersichtlich gestaltet ist.

Editionen im Überblick

Remo Recover für Mac gibt es in drei verschiedenen Varianten zu kaufen, neben der günstigen Basis-Version existiert auch eine Media-Edition sowie eine Pro-Version. Fotos, Videos und Musik-Dateien lassen sich z.B. perfekt mit der Media-Edition wiederherstellen, soll es lieber etwas mehr sein, so kann auch zur Pro-Variante gegriffen werden. Die Pro-Version bietet euch alle Vorteile der günstigen Varianten sowie zusätzlich noch einige Spezialfeatures für noch bessere Wiederherstellungsoptionen.

Installation

Über die offizielle Homepage kann das Remo software’s wiederherstellungstool heruntergeladen werden. Das Tool umfasst gerade mal 7,3 Megabyte und wird als .zip Datei über den Browser heruntergeladen. Anschließend muss die .zip-Datei lediglich entpackt werden und die typische .pkg-Datei auf dem Mac mit Hilfe eines Doppelklicks installiert werden.

Nach dem Installationsprozess müsst ihr zudem euer macOS Passwort eingeben, da das Programm logischerweise auch Zugriff auf eure Datenmedien benötigt. Anschließend könnt ihr das Programm über euren macOS-Programmordner oder mittels Launchpad starten.

Daten wiederherstellen

Nachdem ihr das „Remo Recover“ Programm gestartet habt, könnt ihr im Begrüßungsbildschirm die gewünschte Wiederherstellungsart auswählen. Neben „Recover Files“ gibt es auch „Recover Photos“ und „Recover Volumes“ zur Auswahl, je nach Variante und Auswahl benötigt ihr eine unterschiedliche Lizenz. Falls ihr z.B. nur Fotos wiederherstellen möchtet, so genügt etwa die Media Edition, diese in preisgünstiger als die Komplett-Version.

Nachdem ihr eure Auswahl getroffen habt, werdet ihr im folgenden Schritt gefragt, welche Festplatte bzw. welches USB-Medium durchsucht werden soll. Direkt im Anschluss könnt ihr dann eine weitere Feinauswahl treffen, dort kann festgelegt werden, nach welchen Dateitypen oder nach welchem Dateinamen spezifisch gesucht werden soll.

In der Seitenleiste zeigt euch das Programm zudem an wie Lange der Vorgang ungefähr dauern wird, dies hängt natürlich Maßgeblich mit der Lesegeschwindigkeit eures Laufwerks zusammen – bei herkömmlichen Festplatten müsst ihr mehr Zeit einplanen als bei schnellen Flash-Speichermedien. Sobald die gewünschten Dateien gefunden sind, können diese mit einem einfachen Klick auch wiederhergestellt werden.

Fazit

Falls ihr auf der Suche nach einer günstigen Daten-Wiederherstellungssoftware für Mac-Computer seid, können wir euch Remo Recover nur wärmstens empfehlen. Dank der niedrigen Systemvoraussetzungen läuft das Programm auch auf älteren Rechnern problemlos und schnell. Preislich ist die Recovery-Software recht attraktiv, professionelle Datenrettungsdienste verlangen meist ein vielfaches.



(Bild: remosoftware.com)
Datum:
27.06.2020, 04:30 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de