Ein individuelles Firmenlogo kostenlos entwerfen: So geht es besonders einfach!

Kennen Sie ein erfolgreiches Unternehmen, dass kein eigenes Logo besitzt? Was fällt Ihnen als erstes ein, wenn Sie an einen großen Burger-Grill oder eine erfolgreiche Sportschuhmarke denken? Das persönliche Logo ist für die Etablierung einer eigenen Marke, eines besonderen Projekts oder eines einprägsamen Online-Shops einfach unumgänglich. Mit den nachfolgenden Tipps können auch Sie schnell, einfach und dazu noch kostenlos ein individuelles Logo entwickeln!

Verschiedene Logo-Arten, Ihre Vor- und Nachteile

Es ist nun einmal ein Fakt: Eine attraktive Webpräsenz braucht neben einem starken Domainnamen unbedingt auch ein aussagekräftiges Seitenlogo, das den Seitenbesuchern direkt im Gedächtnis verhaften bleibt. Ein firmeneigenes Logo wirkt professionell, schafft eine Markenidentität und baut dadurch auch ein Vertrauensverhältnis zwischen den Kunden und dem Unternehmen auf.

Grundsätzlich gibt es sieben verschiedene Arten von Logos, häufig verwendet werden zum Beispiel die Wortmarke, die Bildmarke bzw. eine Kombination aus Wort- und Bildmarke.

Die einfachste Variante für ein Logo ist natürlich die Wortmarke. Diese besteht aus einem einprägsamen Firmennamen oder einer markanten Produktbezeichnung, die sich aus einem oder mehreren Worten zusammensetzt. Der Vorteil der Wortmarke liegt klar auf der Hand: Der Betrachter weiß auf einen Blick, worum es geht. Auf der anderen Seite muss so ein Schriftzug auch durch Werbemaßnahmen erst einmal gut etabliert werden, damit dieser sich nachhaltig beim Kunden einprägen kann.

Die Bildmarke wiederum ist eine Grafik, also ein Symbol ohne Text, die als visueller Stellvertreter für ein Unternehmen oder ein Produkt steht. Auch hier ist der Vorteil glasklar ersichtlich: Unser Gehirn liebt von klein auf das Bildhafte, ein einprägsames Symbol wird daher besonders gut vom Gehirn in Verbindung mit einer Marke oder einer Firma abgespeichert. Doch auch bei der Bildmarke muss erst einmal viel Zeit und Geld in die Werbung gesteckt werden, damit der Kunde eine dauerhafte Assoziation von Firma und Logo aufbaut.

Die Kombination von Wort- und Bildmarke, also einem Symbol in Verbindung mit einem Firmennamen, kann eine erstklassige Alternative darstellen. Die Verbindung von Wort und Bild ist für uns Menschen eingängig, da sich die beiden Elemente in ihrer nachhaltigen Wirkung gegenseitig verstärken. Bei der Gestaltung sollte man aber eine Überladung des Logos mit Bild- und Textelementen vermeiden, wenige Elemente und eine klare Schrift sind nun einmal leichter gedanklich abzuspeichern.



Kostenlos ein erstklassiges Logo generieren

Sie haben sich über ein eigenes Seitenlogo Gedanken gemacht und für eine Mixtur aus Wort- und Bildmarke entschieden? Nun möchten Sie gerne im Internet einige Varianten dazu durchspielen und fragen sich natürlich: „Kann ein Logo erstellen kostenlos sein?“ Tatsächlich werden online sogenannte Logo-Generatoren angeboten, mit denen Sie gratis ein eigenes Firmenlogo entwerfen können. Dabei können Sie den gewünschten Firmen- oder Produktnamen angeben und zusätzlich aus einer Vielzahl von Symbolen die für Ihr Unternehmen passende Grafik auswählen. Bei der Gestaltung Ihres Logos können Sie zusätzlich zwischen verschiedenen Schriftarten und Schriftfarben wählen sowie die Position von Logo und Schrift zueinander bestimmen. Das fertige Firmenemblem können Sie sich anschließend kostenlos an Ihre Emailadresse zuschicken lassen und auf Ihrer Internetseite, aber auch auf Geschäftsunterlagen und Visitenkarten verwenden.




Tags: ,

Datum:
05.12.2019, 00:02 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de