Diese Vorteile bietet euch der neue USB-C Stecker

USB-C oder vielleicht manchen besser bekannt als USB Typ C, wird in Zukunft unsere „normalen“ USB-Ports ablösen. In vielen neueren Notebooks oder Smartphones wird der neue Anschlusstyp bereits seit einiger Zeit verbaut und bietet dem Nutzer damit viele Vorteile – welche genau das sind, erfahrt ihr hier in dem nachfolgenden Beitrag. 

USB-C Stecker

Ein USB Type C Stecker, kann im Vergleich zu einem verbreiteten USB- / Micro-USB Stecker, endlich in beide Richtungen eingesteckt werden – somit ist dieser verdrehsicher und man muss nicht mehr auf unten oder oben achten.

Weiterhin besitzt ein USB-C Anschluss wesentlich mehr Kontakte, diese werden für eine noch schnellere Datenübertragung, höhere Ladeströme sowie für das Übertragen von Thunderbolt und DisplayPort Signalen benötigt. Der Stecker ist damit also ein echtes Allroundtalent und sorgt damit für weniger Kabel-Wirrwarr.

Laden mit USB Type C

Am verbreitetsten dürfte der neue USB Type C Standard vor allem bei Smartphones für den schnellen Aufladevorgang eingesetzt werden. Während der Ladevorgang bei normalen Micro-USB Anschlüssen bislang mit maximal 5 Volt und 2.4 Ampere durchgeführt werden konnte, schafft der USB-C (PD) Stecker bis zu 20 Volt mit 5 Ampere Ladeleistung.

Doch auch die neuen iPhone’s profitieren von USB-C: Mit einem passenden USB-C auf Lightning Kabel lassen sich die Apple Smartphones wesentlich schneller aufladen als bislang. Laut dem Unternehmen, kann man damit den Akku innerhalb von 30 Minuten um 50 Prozent laden. Neben dem Kabel wird lediglich noch ein Netzteil mit USB-C Port* benötigt.

Datenübertragung über USB-C

Falls ihr euer Notebook auch als Desktoprechner nutzt, kann euch USB-C den Arbeitsalltag deutlich erleichtern. Erstmals in der Geschichte könnt ihr mit nur einem einzigen Kabel einen Monitor, Lautsprecher, Tastatur, Maus sowie weitere USB-Geräte mit eurem Laptop verbinden und währenddessen gleichzeitig noch euer Gerät aufgeladen.

Mit einem solchen, sogenannten Multihub*, könnt ihr also eine Vielzahl von Geräten anschließen und müsst dennoch nur noch ein einziges Kabel mit eurem Notebook verbinden.

Powerbank mit USB-C Port

Aber auch bei der mobilen Stromversorgung, wie beispielsweise Powerbanken, wird der Stecker in Zukunft nicht mehr wegzudenken sein. Die immer kapazitätsstärkeren Akku’s erfordern auch eine schnellere Auflademöglichkeit, genau das kann der USB-C Stecker mit bis zu 100 Watt liefern.

Dadurch reduziert sich nicht nur die Ladedauer, auch der mobile stationäre Betrieb von Spielekonsolen wie der Nintendo Switch wird dadurch möglich. Selbst Notebooks, wie z.B. die aktuellen MacBook Pro, können dadurch mittels einer USB-C Powerbank* auch unterwegs nachgeladen werden.



USB-C - Der Stecker der Zukunft. (Bild: Apple Inc.)
Datum:
21.10.2017, 21:22 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de