Das SEO-Einmaleins für Onlineshops

Wenn man beispielsweise einen Onlineshop betreibt, muss man sich heutzutage gegen unzählige Konkurrenten durchsetzen. Es stehen ständig neue Onlineshops in den Startlöchern, gegen die man sich beweisen muss. Daher ist es umso wichtiger, dass man in den Suchmaschinen für Kunden einfach auffindbar ist. Hier sind einige Anfänger-SEO-Tipps, um im Onlineshop-Dschungel aufzufallen und richtig durchzustarten!
(c) firmbee.com

Was bedeutet SEO eigentlich?

SEO (Search Engine Optimization), zu deutsch Suchmaschinenoptimierung, ist die Methode, bei der als Resultat eine Website auf einen höheren Rang in den Suchmaschinen gesetzt wird. Optimalerweise ist die gewünschte Website auf der ersten Seite einer Suchmaschine (z.B. Google) aufgelistet. Man kennt es nur so gut von sich selbst: Man ist auf der Suche nach einem neuen Sommerkleid und versucht sein Glück im Internet. Hier klickt man meist auf eines der ersten Websites und klickt sich nur in einigen Fällen durch die darauffolgenden Seiten. An diesem Punkt wird SEO interessant, da man mit SEO-Maßnahmen organisch auf die erste Seite rutschen kann.

Hier sind einige Methoden, wie man das Suchmaschinen-Ranking einer Website verbessern kann:

Suchbegriffe sind das A und O

Der erste Schritt heißt Keyword-Recherche. Diese ist enorm wichtig, um herauszufinden, nach welchen Themen Kunden am häufigsten suchen, oder mit welchen Suchbegriffen man am wettbewerbsfähigsten ist. Diese Suchbegriffe müssen zu Produkten hinzugefügt werden, damit man online schneller gefunden wird. Bei der Auswahl an Keywords sollte man sich in die Kunden hineinversetzen und sich fragen: Was würde ich bei Google eingeben, um auf meine Seite zu gelangen? Keyword-Tools wie z.B. Keyword-Planer können hier äußerst hilfreich sein.

Titel und Meta-Beschreibungen

Man sollte darauf achten, dass Titel und Meta-Beschreibungen perfekt optimiert sind, da relevante Inhalte besser von Google bewertet werden. Darüber hinaus finden Kunden die gewünschten Informationen schneller und sind nicht enttäuscht, wenn Inhalte nicht mit der Beschreibung zusammen passen.

Kreieren Sie individuelle Inhalte

Neben den richtigen Keywords und relevanten Titel- und Meta-Beschreibungen kann sich eine Blogplattform sehr positiv auf das Suchmaschinen-Ranking auswirken. Eine höhere Besucherzahl landet so auf der Website, und Google verbessert das Suchmaschinenranking. Der Online-Verkehr und -Verkauf kann demnach durch eine aktive Blogplattform gesteigert werden. Die Verwendung von relevanten Keywords ist hier essentiell.

(c) pexels.com rawpixel.com

Aktiv auf Social Media?

Heutzutage ist es als Online-Unternehmer fast unerlässlich, auf Social Media aktiv zu sein. Hier gilt jedoch Einiges zu beachten:

Als ersten Schritt sollte man seine Zielgruppe identifizieren und diese genauestens analysieren. Die Inhalte, die geteilt werden, sollten für Follower relevant sein; so erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass diese Inhalte von den Followern mit dem Netzwerk geteilt werden. Dies kann sich ebenfalls positiv auf das Ranking in den Suchmaschinen auswirken.

Mit den richtigen Keywords, relevanten Überschriften- und Meta-Beschreibungen, Blogeinträgen, um den Online-Verkehr zu boosten und der aktiven Präsenz in den sozialen Netzwerken ist ein hohes Google-Ranking fast garantiert. Mit Lightspeed eCommerce kann man diese Tipps im Handumdrehen befolgen, da Websites mit Hilfe von integrierten SEO-Tools optimiert werden.




Tags:

(Bild: Symbolbild - Xgadget.de)
Datum:
11.05.2019, 10:45 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de