Alle News

Seit kurzem können sich iPhone und iPad-Besitzer über eine neue iOS-Version freuen. Apple hat vorgestern die Aktualisierung auf iOS bzw. iPadOS 13.4 bereitgestellt, diese kann ab sofort über die Softwareaktualisierung über die Einstellungen bezogen werden.

Weiterlesen

Im neuen iPad Pro 2020 hat Apple einen A12Z-Chip verbaut, im vorherigen iPad Modell kam noch ein A12X Bionic Prozessor zum Einsatz – doch leistungsmäßig scheinen diese sich kaum zu unterscheiden, wie ein neuster Benchmark offenlegt. Lediglich im Bezug auf den verfügbaren Arbeitsspeicher gewinnt der aktuelle Prozessor, Apple verbaut hierbei 6 GB RAM statt 4 […]

Weiterlesen

Vor kurzem haben wir über die geplante Drosselung bei verschiedenen Streamingdiensten berichtet, nun hat sich Netflix etwas genauer zu diesem Thema geäußert: Demnach werden Kunden weiterhin die gewohnte Videoauflösung erhalten, dennoch wird hierbei die Datenrate reduziert sein.

Weiterlesen

Auch ohne Keynote hat Apple in der letzten Woche ein neues iPad Pro vorgestellt. Diesmal setzte der Konzern lediglich auf eine recht stille Präsentation durch seinen Webshop, dennoch kann das neue Tablet mit seinen Features überzeugen: Neben einer verbesserten Kamera und neuartigem Lidar-Sensor, verfügt das iPad Pro nun auch über Trackpad-Support. In diesem Artikel möchten […]

Weiterlesen

Vor kurzem hat Sony genauere technische Spezifikationen zur kommenden PlayStation 5 veröffentlicht, dort wurden nähere Angaben zur genauen Taktfrequenz und zum verbauten SSD-Speicher bekannt gegeben, auch einen Ausblick auf den Arbeits- und Grafikspeicher gab es. Doch neben den technischen Daten, gibt es nun auch erste Infos zur Abwärtskompatibilität.

Weiterlesen

Obwohl Apple’s Highend-Rechner schon in der Vergangenheit alles andere als günstig war, hat der Hersteller nun den Preis für verschiedene Upgrade-Optionen erhöht. Unter anderem werden Arbeitsspeicher, Prozessor, SSD und Grafikkarten Erweiterungen teurer. Ein komplett ausgestatteter Mac Pro kostet nun 66.249 Euro, bisher wurden lediglich 63.859 Euro aufgerufen.

Weiterlesen

Aufgrund einer Anfrage der EU-Kommission werden etliche Videodienste die Streaming-Qualität reduzieren. Grund hierfür ist eine befürchtete Überlastung des Internets durch die zunehmende Home-Office Nutzung. In der Schweiz gibt es wegen des Coronavirus bereits einzelne Engpässe bei verschiedenen Internetprovidern.

Weiterlesen

Obwohl Apple im März keine Keynote abgehalten hat, wurden dennoch neue Produkte auf der Homepage vorgestellt. Neben einem überarbeiteten MacBook Air wurde auch ein neues iPad Pro präsentiert, auf das letztere möchten wir in diesem Beitrag etwas genauer eingehen. Mit dem iPad Pro 2020 bietet Apple nämlich erstmals eine Tastatur-Hülle mit integriertem Trackpad an, dieses […]

Weiterlesen

Am Mittwoch hat Apple ein neues überarbeitetes MacBook Air vorgestellt, ein wesentlicher Kaufgrund dürfte für die meisten Interessenten wohl die Tastatur sein: Statt der bisherigen Butterfly-Mechanik, wird nun wieder auf die bewährte Scheren-Technik gesetzt, diese ist widerstandsfähiger im Alltagsgebrauch und sollte so zu weniger Supportanfragen führen. Neben der Tastatur hat Apple auch die interne Hardware […]

Weiterlesen

Überraschend hat Apple am gestrigen Tag ein neues MacBook Air sowie ein iPad Pro vorgestellt. Eine eigene Präsentation gab es für diese Produkte nicht, lediglich die Homepage wurde aktualisiert. Beim iPad Pro gibt es ab sofort bessere Hardware, eine überarbeitete Kamera mit Laser-Vermessung sowie eine neue Tastaturhülle mit eingebauten Trackpad. Weitere ausführliche Informationen diesbezüglich werden […]

Weiterlesen

Nachdem sich in Deutschland bereits Telefonica zu einer Lockerung der Datendrossel entschlossen hat, folgt nun auch die amerikanische Tochterfirma von der Deutschen Telekom für etwas mehr Datenverkehr. T-Mobile US rechnet ab sofort das verbrauchte Datenvolumen nicht mehr an, Kunden in Amerika können also unbegrenzt über das Mobilfunknetz ins Internet gehen.

Weiterlesen

Vertragskunden von o2 und Blau.de werden in nächster Zukunft etwas weniger gedrosselt werden als bislang. Telefonica setzt die ursprüngliche 32 kbit/s Drosselung nun wegen der Coronakrise auf 384 kbit/s hoch. Damit möchte der Mobilfunkbetreiber die grundlegende Kommunikation der Nutzer aufrechterhalten ohne erneut zur Kasse zu bitten.

Weiterlesen
Blogverzeichnis - Bloggerei.de