Spielsoftware: Ist der Austausch zwischen den Branchen möglich?

Seit Jahren investieren Online Casinos große Summen, um eine leistungsfähige Software für ihre Angebote zur Verfügung zu haben. Auf der anderen Seite steht die klassische Welt des Gamings, der es bislang an Ideen fehlt, um ihren Browsergames zum Durchbruch zu verhelfen und sie an die Anforderungen der Spieler in der heutigen Zeit anzupassen. Doch was können sich die Entwickler von den Casinos abschauen?

Ausgeklügelte Flash-Versionen

Wer sich dafür interessiert, in einem Online Casino aktiv zu werden, muss heute keinen Download einer Software durchführen. Stattdessen reicht es aus, die Seite im Browser zu öffnen, um direkt auf die Spiele zuzugreifen. Möglich ist dies, da die Software per se als Flash-Version zur Verfügung steht. So können alle Details noch schneller geladen werden, um den Spielern zum Beispiel einen Wechsel des Endgeräts zu erlauben, auf dem sie aktiv sind.

Auch andere Bereiche der Gaming-Industrie könnten sich diesen Vorteil in den nächsten Jahren zunutze machen. Viele Spieler sehnen sich nach mehr Abwechslung, für die es nicht notwendig ist, einen neuerlichen Download vorzunehmen. Sobald die Flash-Angebote noch etwas ausgereifter sind, könnte es hier zum Austausch zwischen den Firmen kommen. Microgaming zählt zu den Entwicklern, welche über besonders ausgereifte Flash-Spiele verfügen. Sie finden alle dazugehörigen Microgaming Casinos auf casino-bonus.codes.

Hohe technische Zuverlässigkeit

Ein Casino kann es sich nicht leisten, Unregelmäßigkeiten im Spiel heraufzubeschwören. Damit wären zumeist finanzielle Verluste verbunden, die unbedingt verhindert werden sollen. Durch diesen Druck gelang es in den letzten Jahren, eine sehr hohe technische Zuverlässigkeit der Spiele zu erreichen, von der normale Videospiele zumeist nur träumen können.

Doch es sind nicht die Casinos selbst, die sich um die Entwicklung der Software kümmern. Für sie wäre damit ein zu hoher Aufwand verbunden, den sie nicht stemmen können. Stattdessen fällt die Entwicklung auf verschiedene Unternehmen zurück, die ihre Software dann gegen eine Gebühr zur Verfügung stellen. Je nach dem, welche Kooperationen vorhanden sind, fällt deshalb das Spielangebot auf einer Seite höchst unterschiedlich aus.

Neue Inhalte in der Virtual Reality

Ein besonderer Vorstoß wird in den nächsten Jahren von den Online Casinos erwartet. Diese könnten dazu in der Lage sein, die VR-Technik im eigenen Sinne zu nutzen. Bereits seit Jahren wird überlegt, wie die Live-Angebote noch echter gestaltet werden können. Bislang war es nur in einem Stream möglich, mit anderen Spielern und dem Dealer zu interagieren. In Zukunft könnte diese Atmosphäre noch dynamischer gestaltet werden.

Während sich kaum ein klassisches Game auf die VR-Technik konzentriert, scheint bei den Casinos der große Wille vorhanden zu sein, selbst diesen Schritt zu schaffen. Daraus könnte sich die Situation ergeben, dass die Casinos zum ersten Mal dem Rest der Branche einen großen Schritt voraus sind. Die Entwickler könnten ihre Software künftig auch an andere Unternehmen verkaufen, die ein solches System etwa auf den Konsolen etablieren möchten.

Entscheidend wird dafür nicht nur die zügige Entwicklung einer Software sein, die zu einer solchen Darstellung in der Lage ist. Auf der anderen Seite fehlt es den Spielern nach wie vor an der notwendigen Hardware. Kaum ein großer Konzern entwickelte bislang ein massentaugliches Produkt. Dabei müsste die VR-Brille weit verbreitet sein, um überhaupt den Wunsch hervorzurufen, auf maßgeschneiderte Inhalte zuzugreifen. Solange hier noch keine günstige Lösung gefunden werden konnte, die in puncto Design Fortschritte macht und zum Beispiel mit einer Konsole mitgeliefert wird, scheint das VR-Gaming noch weit in der Ferne zu sein.

Fortschritte in hohem Tempo

Dank der hohen Konkurrenz, die in der Branche der Online Casinos noch immer vorherrscht, stellen sich die Fortschritte und neuen Entwicklungen in hoher Geschwindigkeit ein. Der Einfluss der vermeintlichen Nische wird daher in der Branche weiter wachsen.



(Bild: Xgadget.de)
Datum:
23.03.2019, 00:03 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de