Internetkonsum steigt: Das sind die beliebtesten Online Freizeitbeschäftigungen

Persönliche Begegnungen und Verabredungen im Alltag werden immer seltener – viele Menschen ziehen es im digitalen Zeitalter vor ihre Freizeitbeschäftigung ins Internet zu verlegen. So hat sich der Internetkonsum in Deutschland in den vergangenen Jahren stetig erhöht.

Das World Wide Web ist mittlerweile zum gefragtesten Medium für Freizeit-Aktivitäten aufgestiegen. Von den durchschnittlich vier Stunden Freizeit am Tag wird meistens ein Großteil im Internet verbracht. Der gemütliche Shopping-Bummel auf dem heimischen Sofa, das Streamen von Filmen und Serien sowie das Zocken im Internet liegen derzeit voll im Trend. Die Zeit am Smartphone und am Computer, die Verbraucher in Deutschland im Internet verbringen wächst weiterhin unaufhörlich. Mehr als 90 Prozent aller Verbraucher in Deutschland haben mittlerweile Zugang zum Internet. So sind täglich mehr als 50 Millionen Menschen im Internet unterwegs. Die Nutzungsdauer im Internet ist im Vergleich zum Jahr 2017 um mehr als 40 Minuten gestiegen. So verbringt der Durchschnitt heute mehr als 200 Minuten im Online Bereich. Die Verlegung der Freizeit ins Internet verwundert allerdings nicht. Denn das Angebot im Online Bereich ist gigantisch. Sowohl zur Informationsbeschaffung als auch zur Unterhaltung lassen sich im Internet zahlreiche Angebote nutzen und Plattformen besuchen.

Womit Menschen in Deutschland allerdings tatsächlich ihre Freizeit im Internet nutzen, haben wir Ihnen im Folgenden zusammengefasst. So gibt es hier einen Überblick von aktuellen Trends im Netz und den meist besuchten Portalen und Webseiten im Internet.

Online Spiele nach wie vor sehr beliebt

Vor allem der Gaming Bereich im Internet zieht immer noch Millionen von Menschen in seinen Bann. Dabei sind es schon längst nicht mehr nur Multiplayer-Spieler, die zur regelmäßigen Freizeitgestaltung in Deutschland gehören. In den letzten Jahren hat sich ein klarer Trend für die Welt der Casino Spiele entwickelt. Immer mehr Menschen versuchen mittlerweile ihr Glück bei einem Casinospiel im Internet. Dabei halten die virtuellen Glücksspielplattformen ein großes Spielangebot bereit. So können nicht nur klassische Casinospiele wie Poker, Black Jack oder Roulette in einem Online Casino gespielt werden, sondern auch eine Vielzahl von bekannten Slotgames. Die Book of Dead Slots sind einer der bekanntesten und beliebtesten Automatenspiele im Online Bereich und ermöglichen es mit ein wenig Glück den ganz großen Jackpot zu knacken. Wer sich allerdings noch nicht mit dem Spielangebot der Casinospiele im Internet auseinandergesetzt hat, sollte für einen sicheren Spielbetrieb einige Hinweise beachten. Ein Blick auf die Plattform gibt Aufschluss darüber, worauf es bei einem sicheren Online Casino ankommt und welche Spielmöglichkeiten sich bei einem Besuch in einem virtuellen Glücksspielhaus ergeben.

Streamen statt Free-TV

Viele Verbraucher sind von scheinbar endlos langen Werbeunterbrechungen und den vielen Wiederholungen im Free-TV genervt und haben dem konventionellen Fernsehprogramm den Rücken gekehrt. So sind Streamingportale wie Netflix, Maxdome oder Amazon Prime mittlerweile sehr beliebt und gehören zu einer oft genutzten Freizeitunterhaltung in Deutschland. Das Abonnement kostet dabei durchschnittlich zehn Euro im Monat und ist monatlich kündbar.

Zahl der Online Einkäufe steigt jährlich an

Fast drei Pakete bestellt sich jeder Verbraucher im Monat mittlerweile aus dem Internet nach Hause. Online Einkäufe sind keine Seltenheit mehr und beziehen sich nicht mehr nur auf den Bereich von Mode und Unterhaltungselektronik. Auch Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs können heutzutage sehr unkompliziert aus dem Internet geordert werden. So verbringen viele Menschen in Deutschland ihre Zeit in Online Shops.

Social Media Kanäle vor allem für junge Menschen unverzichtbar

Der Austausch mit Freunden und Familienmitgliedern hat sich immer mehr auf Social Media Kanäle wie Facebook, WhatsApp oder Instagram verlegt. Dabei sind es vor allem junge Menschen, die verschiedene Apps zur Kommunikation mehrmals am Tag nutzen.

Interessant ist auch, dass aber auch ältere Menschen WhatsApp als Kommunikationsmittel verwenden. Der Trend geht immer mehr zu den Messenger-Diensten und weg von SMS-Nachrichten, die immer weniger verschickt werden.



(Bild: Xgadget.de)
Datum:
16.01.2020, 00:03 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de