Gute Gaming-Apps – Was zeichnet sie aus?

Immer mehr Gamer verzichten darauf, einen großen Controller zu nutzen und vor einem Fernseher zu spielen. In den vergangenen Jahren wurde das Smartphone immer leistungsfähiger und ist längst dazu in der Lage, komplexe Inhalte darzustellen. Viele Gaming-Apps kamen seither auf den Markt, um die Nutzer zu überzeugen. Doch was zeichnet sie wirklich aus?

Die Crux der Bedienbarkeit

Gleichsam ist es notwendig, einen Blick auf die Bedienbarkeit der Games zu werfen. Genau hier handelt es sich um einen Punkt, an dem sich viele Spieler zunehmend eingeschränkt fühlen. Denn allein der Touchscreen steht für die Bewegung im Spiel, mögliche Features und die Einstellung der Kamera zur Verfügung. In den letzten Jahren konnten immer wieder kreative Lösungen beobachtet werden, wie die Entwickler versuchen, sich aus diesem Dilemma zu befreien.

Leider ist es zumeist notwendig, sich selbst einen Eindruck von der Bedienbarkeit eines Spiels zu verschaffen. Einerseits widmet sich kaum ein Gamer in seiner Bewertung diesem Aspekt. Zudem unterscheiden sich die Anforderungen und Wünsche in diesem Bereich sehr stark. Während ein Spieler sehr gut mit der Steuerung agieren kann, straucheln andere und erkennen diese als zu unnatürlich an.

Aspekte der Sicherheit

In der Zeit der In-Game-Käufe ist es besonders wichtig, eine Gaming-App mit der notwendigen Sicherheit auszustatten. Besonders den Online Casinos ist es inzwischen gelungen, diesen Schritt erfolgreich zu gehen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Wunderino Online Casino, dessen App seit Jahren über eine spezielle Verschlüsselung verfügt. Das Feature macht eine Manipulation des Spiels beinahe unmöglich, was den Spielern Sicherheit gibt. Sehen Sie sich die Wunderino App auf https://casinobonus.de an, um weitere Infos zu bekommen.

Besonders Zahlungsdaten der Spieler, die über die App ausgetauscht werden, müssen zu jedem Zeitpunkt sicher verwahrt werden. Auf diese Weise tragen die Entwickler eine große Verantwortung auf ihren Schultern, der sie in den letzten Jahren jedoch stets gerecht werden konnten.

Hohe Konkurrenz im Store

Für die meisten Apps ist es erst im Laufe der Zeit möglich, im Store den Weg ganz nach oben zu schaffen. Denn erst die Bewertungen der Spieler sind dafür verantwortlich, dass sich das Ranking in der betreffenden Kategorie verbessert. Da nach dem Empfinden vieler Gamer täglich neue Games auf den Markt gespült werden, ist ein solches Ranking von größter Bedeutung, um die Sichtbarkeit zu erhalten.

Bei der Suche nach passenden Spielen gehen die meisten Gamer längst dazu über, die Bewertungen im App Store zu durchforsten. Nur die Spiele, denen es bereits gelungen ist, einige Anhänger zu gewinnen, werden dort ganz oben aufgeführt. Für andere Entwickler besteht derweil das Risiko, in der Versenkung zu verschwinden.

Der Markt wächst

Die Verkäufe im App Store, Einnahmen aus der im Spiel gezeigten Werbung und die In-App-Käufe der Spieler tragen zum Wachstum der Branche bei. Mit der Aussicht, höhere Gewinne machen zu können, sind zudem viele neue Produktionen verbunden. Daher wird es auch im kommenden Jahr möglich sein, viele neue Inhalte in den Stores zu entdecken, die sich wieder unterschiedlichen Genres widmen werden.

Profiteure der Lage sind unter dem Strich die Spieler selbst, denn sie können sich über eine stark erweiterte Auswahl freuen. So spricht nichts dagegen, abseits der Konsole auch den Spielen auf dem Smartphone das Prädikat „Games“ zuzuschreiben.



Besonders die Bedienbarkeit liegt bei Spielen im Fokus. (Bild: PowerA.com)
Datum:
27.03.2019, 00:02 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de