Gaming-Branche wächst durch eSports

Was vor wenigen Jahren noch für viele ein unbekannter Begriff war, sagt heute den meisten Menschen etwas: eSports. Die virtuellen Sportarten haben mit dem klassischen Leistungssport viel gemeinsam und sind dennoch so anders. Was sich in jedem Fall überschneidet, ist, dass auch im eSport besondere Tools und Equipment benötigt wird, das über das Spielzubehör privater Spieler hinausgeht. Dafür werden von manchen Teams sogar eigene Produkte entworfen, die ihren Bedürfnissen angepasst sind. Wer viel spielt und darum auf hohe Qualität setzen möchte, findet bei den eSport-Gadgets eine hervorragende Auswahl!

eSports erobern Deutschland

Der virtuelle Sport ist in Deutschland bis jetzt nicht als echte Sportart anerkannt worden. Dies muss von dem deutschen, olympischen Bund bestätigt werden, der bis heute dafür einsteht, dass eSports nicht mit dem regulären Leistungssport verglichen werden kann. Wer allerdings mit deutschen Teams wie BIG spricht, erhält ein ganz anderes Bild. Im Interview mit Betway beschrieb der Teamkapitän Johannes „tabseN“ Wodarz das harte Training der Berliner. Bis zu zehn Stunden verbringen die Mitglieder von BIG täglich vor dem Bildschirm und versuchen ihre Form in der Disziplin CS:GO zu verbessern. Dass es mittlerweile eSport-Teams in Deutschland gibt, die sich Vollzeit auf ihre größte Leidenschaft konzentrieren können, liegt an dem rasanten Wachstum der Branche. Mittlerweile hat sich vor allem die Stadt Köln zum Mekka für Gaming und eSports etabliert. Hier wird jährlich die Spielemesse Gamescom abgehalten, außerdem finden Events wie die ESL One Cologne statt, bei der BIG in diesem Jahr antreten durfte. Und auch andere Branchen sind immer mehr am eSport interessiert. So gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Merchandise-Produkten für die verschiedenen eSport-Teams. Auch bieten Anbieter wie Betway Sportwetten zu den beliebtesten eSport-Wettkämpfen an und haben bereits eine eigene Kategorie für den virtuellen Sport auf ihrer Webseite erstellt. Selbst BIG lässt sich darin häufig vorfinden. Für den Sieg von BIG reichte es in diesem Jahr zwar nicht, trotzdem gehören die Berliner heute zu einem der besten CS:GO-Teams weltweit. Der Druck, der damit einhergeht ist natürlich groß, dafür sind die möglichen Gewinnsummen umso größer.

(Bild: everywheresean – unsplash.com)

Gadgets für den eSport

Bei den haarscharfen Wettkämpfen und spannungsaufreibenden Turnieren zählen oft die kleinsten Nuancen. Das kann die Sekunde an Reaktionszeit sein, die das Spiel entscheidet, oder das passende Gadget, das den Spieler effektiver macht. Die Wichtigkeit von gutem Equipment sollte man dabei niemals unterschätzen. Das wissen auch viele eSport-Teams, weshalb sie ihre eigenen Produkte auf den Markt bringen und diese auch selbst einsetzen. Damit können sie nicht nur eine weitere Einnahmequelle kreieren und Fans die Möglichkeit geben, dasselbe Zubehör wie die Profis zu verwenden, sondern erhalten ein Equipment, welches perfekt auf sie zugeschnitten ist. Da eSports dem Leistungssport durch die langen Trainingszeiten und die Auswirkungen auf den Körper tatsächlich relativ ähnlich sind, steht hier unter anderem die Gesundheit im Vordergrund. Ergonomisch angepasste Gaming-Stühle sind dabei ein absolutes Muss. Der Rücken wird somit ideal unterstützt und es kann länger gesessen werden, ohne dass die Wirbelsäule in Mitleidenschaft gezogen wird. Aber auch die Maus, Tastatur und das Headset sollten perfekt sitzen oder gut in der Hand liegen. Nur so sind schnelle Reaktionszeiten und eine präzise Steuerung möglich. Das Team Fnatic hat dazu eine professionelle Linie an Gaming-Zubehör auf den Markt gebracht, die seines gleichen sucht. Gekauft werden kann sie in Deutschland in Online Shops wie I Love Tech. Hier findet man alles von Mäusen und Mousepads bis hin zu Headsets und Software-Lösungen.

eSports boomen in Deutschland seit einigen Jahren enorm und damit wächst auch die Gaming-Szene immer weiter. Auch deutsche Unternehmen investieren mittlerweile große Summen in die Branche und wollen Teil des Erlebnisses sein. Dabei entstehen nicht nur aufregende Wettkämpfe, sondern auch eine ganz neue Sparte an Gaming-Gadgets, die für eine bessere Spielerfahrung sorgen.



(Bild: shadejay - unsplash.com)
Datum:
19.09.2020, 00:08 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de