Wie man auf Windows-PCs oder MACs den Bildschirm aufnimmt

Häufig finden wir die Frage im Internet, wie man denn den eigenen Bildschirm samt Sounds, Musik usw. aufnehmen könne, beispielsweise, um Werbevideos für neue Spiele oder Programme zu erstellen. Oder um lehrreiche Erfahrungsvideos zu erstellen, die einen beim Online Slots spielen zeigen. So teilt man die Eindrücke, die man dabei sammelt, am effektivsten. Und das betrifft gleichermaßen die Nutzer von MAC und auch Windows-Computern. Weil es wesentlich mehr Windows-Computer als MACs gibt, beginnen wir mit den Ausführungen für den Windows-PC und erklären, welche Möglichkeiten Sie hier haben.

Bildschirm aufnehmen mit Windows Xbox Game Bar

Was viele nicht wissen ist, dass Windows 10 bereits mit einem geeigneten Programm kommt. Dieses müssen Sie nicht extra neu installieren oder herunterladen, sondern Sie können es einfach aufrufen. Eines vorweg: Es ist keine High-End-App mit großer Funktionsvielfalt, sondern ein Programm, das sich auf die nötigsten Funktionen beschränkt. Aber es reicht aus, um den Ablauf eines Spiels, beispielsweise, um den Verlauf eines Online Casino Spiels zu dokumentieren.

Sie starten das Fenster, das Sie aufnehmen möchten. Dann laden Sie das Programm Xbox Game Bar mit der Windows-Taste und „G“. An sich brauchen Sie jetzt nur noch den Aufnahme-Button zu drücken, schon wird alles das aufgenommen, was in Ihrem Fenster abläuft. Jetzt können Sie den Slot oder was immer Sie dokumentieren möchten, spielen. Die Aufnahme läuft von selbst weiter. Erst, wenn Sie den Stopp-Button drücken, wird die Aufnahme beendet.

Wenn die Xbox Game Bar einmal initiiert wurde, können Sie sie übrigens auch mit einem Tasten-Shortcut aufrufen. Um Aufnahmen zu starten oder zu beenden, drücken Sie einfach „Windows“ + „Alt“ + „R“. Das erfüllt den gleichen Zweck. Gut zu wissen ist – weil wir eingangs nicht direkt darauf hingewiesen haben, dass Sie damit nur Spiele oder Programme filmen können. Den Desktop selbst können Sie nicht aufnehmen.

Bildschirm aufnehmen mit VLC Media Player

Eine weitere schöne Methode ist die Verwendung des VLC Media Players. Dieser ist Freeware und für Windows und auch MAC zu haben. Sie können ihn direkt mit dem Link herunterladen und dann installieren. Ist er installiert, öffnen Sie das Programm. Klicken Sie auf „Medien“, dann auf „Aufnahmegerät öffnen“ (oder alternativ „Strg“ + „C“). Jetzt müssen Sie beim Aufnahmemodus auf „Desktop“ wechseln. Die Bildschirmwiederholungsrate sollten Sie nun auch anpassen. Empfehlenswert ist eine Zahl von 30 Frames pro Sekunde. Rechts unten sehen Sie den Button „Wiedergabe“. Darauf klicken Sie und wählen dann „Konvertieren“ aus. Die halbe Miete ist damit geschafft. Sie müssen einen Speicherort für das Video definieren. Per „Durchsuchen“ wählen Sie diesen aus. Dann klicken Sie auf „Start“. Sie filmen jetzt den Bildschirm mit allem, was Sie darauf machen. Wenn Sie die Aufnahme beenden wollen, klicken Sie auf das Stopp-Symbol in Form des grauen Quadrats, das Sie von anderen Geräten auch kennen. Das Video wird nun im definierten Ordner gespeichert und kann dort angesehen oder weiter bearbeitet werden.

Bildschirm auf MAC mit Quicktime aufnehmen

Die App finden Sie im Ordner „Programme“. Im Menü muss man nun „Ablage“ auswählen, dann „neue Aufnahme“ klicken und jetzt kann man mit dem altbekannten roten Aufnahmeknopf das neue Video aufnehmen. Möchten Sie ein Video mit Ton erstellen, dann müssen Sie die weiße Pfeilspitze anklicken und den Eintrag „internes Mikrofon“ als Aufnahmequelle auswählen. Wenn Sie jetzt die Aufnahme starten, wird der ganze Bildschirm gefilmt. Möchten Sie die Aufnahme auf einen kleineren Ausschnitt (etwa ein Spiel im Browser) reduzieren, müssen Sie mit der Maus einen Ausschnitt aufziehen, der der Position und Größe entspricht. Mit einem Klick auf „Aufnahme starten“, tut der MAC wie ihm befohlen wird. Alles Weitere ist gewissermaßen selbsterklärend. Und auch hier gilt: Die Aufnahme können Sie später dann noch entsprechend bearbeiten. Wie das geht, lesen Sie in einem weiteren Ratgeber.



VLC und Quicktime Player (Bild: VideoLAN - Apple)
Datum:
10.07.2020, 04:15 Uhr
Autor:
Comments:
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* gesponserter Link
Blogverzeichnis - Bloggerei.de